Prophylaxe

Die Prophylaxe ist für Kinder und Erwachsene eine wichtige Behandlung zur Gesunderhaltung der Zähne. In Studien wurde dargelegt, dass die Gefahr eines Zahnverlusts bei Erwachsenen entscheidend verringert wurde. Bei Kinder ist die Individualprophylaxe wichtig, um die Zähne dann zu schützen, wenn sie am meisten gefährdet sind.


Man unterscheidet die Prophylaxe in die Professionelle Zahnreinigung bei Erwachsenen und die Individualprophylaxe bei Kindern.

Professionelle Zahnreinigung

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) heißt so, weil sie durch geschultes Personal am Patienten ausgeführt wird. Da der Patient durch die regelmäßige häusliche Pflege mit der Zahnbürste nicht überall dorthin gelangt, wo harte und weiche Beläge entstehen und diese nicht durch die Zahnbürste entfernt werden, ist eine Reinigung der Zähne absolut sinnvoll, die über die "normale" Zahnsteinentfernung hinausgeht.

Individualprophylaxe

Die Individualprophylaxe (IP) sind verschiende "Prophylaxeprogamme", die bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr durchgeführt werden. Der Sinn dieser Maßnahmen besteht darin, die Milchzähne gesund zu erhalten, damit sie ihre Kaufunktion erfüllen können und auch als Platzhalter für die bleibenden Zähne funktionieren.
Die Bleibenden Zähne werden zu dem Zeitpunkt geschützt, wo sie noch am wenigsten widerstandsfähig gegen äußere Einwirkungen sind. Denn Zucker und daraus resultierende Säuren schädigen den Zahn jetzt am stärksten.